Die klassische Massage ist heute die am häufigsten angewendete manuelle Therapieform. Dabei werden mit den Händen Druck- und Zugreize auf Gewebe und Muskeln ausgeübt. Die Berührungen haben zum einen eine direkte körperliche Wirkung in dem sie verkrampfte Muskulatur dehnen und entspannen. Dadurch werden auch Schmerzen, die durch Verspannung entstehen gelindert.

Zum anderen beeinflusst die Massage den Herzschlag, den Blutdruck, die Atmung und die Verdauung positiv und wirkt so entspannend auf den ganzen Organismus und steigert das Wohlbefinden.

Je nach Bedarf kombiniere ich die klassische Massage gerne mit Griffen aus der Manuellen Schmerztherapie MST, bei der ich die (über)belastenten und oft schmerzhaften Stellen (Triggerpunkte) direkt am Übergang vom Knochen zum Muskel behandle um so rasch eine Linderung der Schmerzen zu erziehlen.

Je nach Bedarf und Symptomen, vor allem aber bei chronsichen Schmerzen beziehe ich auch die Reflexzonen an den Füssen und Händen in die Massage mit ein oder ergänze die Behandlung mit Therapieformen aus der TCM, wie zum Beispiel Schröpfen, Gua Sha oder Ohrakupunktur.

Dauer der Behandlung
Ersttermin 60 Minuten (inkl. Anamnese)
Folgetermine nach individuellem Bedarf

Stundenansatz
Fr. 138.– nach Tarif 590
Fr. 10.– für Wickel und Auflagen (Material)

Hier wirkt eine medizinische Massage lindernd und entspannend

  • Bei Schmerzen und Verspannungen der Muskulatur

  • Anregung des Stoffwechsels und der Durchblutung

  • Lockerung des Bindegewebes

  • Cellulite Vorbeugung

  • Stressabbau und Entspannung

  • Steigerung des Wohlbefindens

Angebotsflyer zum downloaden


Manuelle Schmerztherapie

Ziel dieser Therapie ist es, die Menschen von ihren Schmerzen zu befreien, Verspannungen und Blockaden zu lösen und den Körper wieder in eine harmonische Bewegung zu bringen. Das Behandlungs-Konzept beruht auf einer effektiven und gezielten Methode, die den Schmerz als Warn- und Leitsignal des Körpers in den Mittelpunkt stellt.

Durch diese manuelle Bearbeitung der entsprechenden Körperstellen werden Schmerzen innert weniger Minuten reduziert. Und dabei ohne Medikamente oder andere Hilfsmittel.

Zum Schluss der Behandlung erhalten Sie je nach Bedarf eine Instruktion zu einigen leicht erlernbaren Körperübungen zur Selbstanwendung für zu Hause mit auf den Weg.

Dauer der Behandlung
Ersttermin 60 Minuten (inkl. Anamnese)
Folgetermine nach individuellem Bedarf

Stundenansatz
Fr. 138.– nach Tarif 590

 

 

Hier kann die manuelle Schmerzthrapie MST schnell Linderung bringen

  • bei Rücken- und Nackenschmerzen sowie Verspannungen zwischen den Schulterblättern, Hexenschuss

  • bei akuter und chronischer Migräne und jegleicher Art von Kopfschmerzen

  • bei Tinnitus und Hörsturz

  • bei Gesichtsschmerzen und Trigenimusneuralgie

  • bei Zähneknirschen und Kiefergelenkschmerzen

  • bei Nebenhölendruckschmerzen

  • bei Augenschmerzen und Augendysfunktionen

Angebotsflyer zum downloaden


Schröpfen / Gua Sha

Beim Schröpfen werden Schröpfgläser auf die Haut gesetzt oder zur Massage verwendet. Dabei wird durch den Unterdruck die Mikrozirkulation von Blut und Lymphe angeregt und eine Stoffwechselaktivität erzeugt. Das dadurch entstandene Vakuum führt zur Dehnung des Bindegewebes, Reizung der Nervenendungen und regt die lokale Durchblutung an. Daraus ergibt sich unter anderem eine immunstimulierende, schmerzlindernde Wirkung und eine verbesserte Entspannung der Muskulatur.

Die Gua Sha (chin. Wind schaben) Technik ist eine alte Schabtechnik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und wird seit Jahrtausenden angewendet. Durch wiederholtes Schaben auf eingeölter Haut mit einem Hilfsmittel mit abgerundeten Kante (das kann ein Schaber aus Jade oder Büffelhorn sein oder ein anderer Gegenstand mit aberundeter Kante). Mit diesem schabt man mit schnellen, kräftigen Zügen entlang eines Muskels oder eines Meridians und verursacht so eine verstärkte Durchblutung (Sha) in der Haut, wobei eine starke Rötung der Haut mit Petchien entsteht, was gewollt und Teil der Therapie ist. Diese verschwinden meist nach 2-3 Tagen auch wieder.
In den meisten Fällen tritt eine schnelle Linderung der Schmerzen ein und Verspannungen lösen sich meist sofort. Ich wende Gua Sha oft in Kombination mit einer anderen manuellen Therapie Form an oder bei sehr starken Verspannungen der Muskulatur an.

Schröpfen und Gua Sha gehören zu den Ausleitenden Verfahren. Ich wende sie häufig in Kombination mit einer Massagebehandlung an um die Wirkung der Massage zu verstärken oder bei sehr starken Verspannungen.

Dauer der Behandlung
Ersttermin 60 Minuten (inkl. Anamnese)
Folgetermine nach individuellem Bedarf

Stundenansatz
Fr. 138.– nach Tarif 590

Hier kann Schröpfen wohltuend eingesetzt werden

  • Fördert Wohlbefinden und Entspannung

  • Lösen von Verspannungen und dadurch Schmerzreduktion

  • Aktivierung von Stoffwechsels und Immunsystems

  • Durchblutung des Bindegewebes

  • Entgiftung und Abtransport von Schlacken

  • Reduktion von Cellulitis

Diese Beschwerden können mit Gua Sha wirksam behandelt werden (Auszug)

  • Verspannungen und Schmerzen der Muskulatur am gesamten Bewegungsaparat

  • Schmerzen allgemein, vor allem aber bei Kopfschmerzen und Migräne

  • Alle Symptome, die bei einer Erkältung auftreten können, z.B Fieber, Husten und Atemnot aber auch bei Bronchitis, Asthma, Emphysem

  • Bei rheumatischen Beschwerden sowie Muskel-, und Bänderverletzungen oder bei steifen Gelenken und bei Fibromyalgie

  • Bei allgemeiner Schwäche und Kreislaufproblemen

  • Frauenleiden und Wechseljahrbeschwerden

  • Bei Verdauungsproblemen, wie Verstopfung oder Blähungen

Angebotsflyer zum downloaden


Ohrakupunktur / Akupressur

Die Akupunktur, beziehungsweise Akupressur baut auf den Theorien und Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) auf. Es werden Disharmonien im Wechselspiel von Ying und Yang respektive im Energiefluss (Qi) ausgeglichen und so Blockaden gelöst.

Ich wende die Akupunktur in Form von Akupressur entweder während einer Massagebehandlung über die Finger oder auch nur am Ohr an. Am Ohr verwende ich meistens kleine Goldkügelchen. Diese werden auf die Akupunkturpukte geklebt und dort einige Tage gelassen. Sie können so vom Klienten zu Hause selbst stimmuliert werden. Diese Form der Akupunktur ist ebenso wirkungsvoll, wie die herkömmliche Akupunktur mit Nadeln und eigenet sich sehr gut für Menschen, die Nadeln nicht so gerne mögen.

Dauer der Behandlung
Ersttermin 60 Minuten (inkl. Anamnese)
Folgetermine nach individuellem Bedarf

Stundenansatz
Fr. 138.– nach Tarif 590

Bei diesen Themen kann Akupunktur/Akupressur eingesetzt werden (Auszug)

  • Schmerzlinderung im Bereich des Bewegungsapparates

  • Zur Linderung bei Heuschnupfen oder anderen allerigischen Reaktionen

  • bei nervöser Unruhe, Schlafstörungen oder Stress

  • Beschwerden im Magen-Darm Bereich, z.B. Verstopfung, Durchfall oder Übelkeit

  • Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden, wie zum Beispiel Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme oder wenn die Hormone verrückt spielen

  • Zur Linderung der Symptome bei einer Suchtbehandlung, z.B. Rauchentwöhnung

  • Unterstützung beim Abnehmen oder bei Rauchentwöhnung

Angebotsflyer zum downloaden