Die moderne europäische Phytotherapie, auch Pflanzenheilkunde genannt, findet in allen Bereichen des menschlichen Körpers Anwendung, sei es physischer oder psychischer Natur.

Sie gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und findet in allen Kulturkreisen und auf allen Kontinenten Anwendung.

Zur Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten und Beschwerden, werden Arzneipflanzen verwendet. Die wirkungsvollen Stoffe der Arzneipflanzen werden aus einzelnen Teilen oder der ganzen Pflanze gewonnen. Das können zum Beispiel frische Blüten, Wurzeln, Rinden, Samen oder Blätter sein, die zu einem Aufguss oder Tee weiterverarbeitet werden.  Oder die Wirkstoffe werden durch komplexe Verfahren aus den Pflanzen extrahiert und in Form von ätherischen Ölen, Trockenextrakten, Tinkturen und Presssäften eingesetzt. Pflanzen und ihre Wirkstoffe finden sowohl innerlich in Form von Tropfen, Tabletten, Cremen, Salben oder Pulver als auch äusserlich in Wickeln, Auflagen oder Kompressen Anwendung.

Phytotherapie speziell bei Wechseljahr-Beschwerden

Ein Drittel aller Frauen hat mit den Wechseljahren keine Probleme. Aber was tun die anderen zwei Drittel, wenn sich plötzlich Hitzewallungen, Herzrasen, Verdauungsprobleme, trockene Haut einstellen und die Kleider auf einmal nicht mehr passen? Keine Sorge, die Natur stellt uns ganz wunderbare Pflanzenhormone und andere Naturheilmitteln für ein gesundes und und unbeschwertes Älterwerden zur Verfügung. Gerne berate ich Sie bei einem Gespräch etwas ausführlicher dazu.

Dauer der Behandlung
Ersttermine 60 Min. (inkl. Anamnese)
Folgetermine nach individuellem Bedarf

Stundenansatz
Fr. 150.– nach Tarif 590

Bei diesen Beschwerden wird die europäische Phytotherapie erfolgreich Angewendet

  • Stärkung des Immunsystems

  • Verdauungsbeschwerden

  • Durchfall, Verstopfung, Krämpfe

  • Entzündungen, z.B. Blasenentzündung

  • Menstruationsbeschwerden

  • Wechseljahr-Beschwerden

  • Gelenkbeschwerden

  • Rheumatische Erkrankungen

  • Erkältungskrankheiten wie z.B. Grippe, Schnupfe, Sinusitis, Halsschmerzen

  • Hauterkrankungen, z.B. Neurodermitis, Akne

  • Schlafstörungen

  • Nervosität und Angstzustände

  • Depressive Verstimmungen

Angebotsflyer zum downloaden

 

 


Bach-Blüten

Die Bach-Blütentherapie basiert auf der Idee, dass die gebundene Energie von Blüten eine regulierende Wirkung auf psychische Zustände des Menschen hat. Durch diese psychische Wirkung und das Lösen dieser inneren Blockaden, können oft auch körperliche Symptome mitbehandelt werden.

Ich wende die 38 Bach-Blüten-Essenzen gerne alleine, meistens aber in Kombination mit einer anderen Therapieform zur Unterstützung des seelischen Gleichgewichts an.

Dauer der Behandlung
Ersttermine 60 Min. (inkl. Anamnese)
Folgetermine nach individuellem Bedarf

Stundenansatz
Fr. 150.– nach Tarif 590

Bei diesen Themen wirken Bach-Blüten unterstützend

  • akute psychische Ausnahmezustände

  • in der Rehabilitation

  • nach schweren Schicksalsschlägen

  • Unterstützung bei Veränderungsprozessen

  • Unterstützung bei familiären Schwierigkeiten

  • Wechseljahrbeschwerden

  • Unsicherheit und Angstzustände


Blutegel-Therapie

Der Blutegel galt schon im Altertum als «lebende Apotheke». Die Hirudotherapie, wie die Blutegel-Therapie auch genannt wird, ist eine der ältesten Therapieverfahren in der Geschichte der Medizin. Sie zählt zu den Ausleitenden Verfahren und wirkt ähnlich wie ein Aderlass.

Ausserdem gelangen durch den Biss des Blutegels bioaktive Substanzen aus dem Speichel des Egels in die Blutbahn. Neben Blutverdünnenden, entzündungshemmenden und schmerzstillen Substanzen befinden sich über 100 weitere Substanzen im Speichel. Dieser spezielle Wirkstoffcocktail lindert Beschwerden oft schon nach einer Behandlung. Die Blutegel-Therapie kann für chronische, wie auch für akute Geschehen erfolgreich eingesetzt werden.

Blutegel werden nicht nur in der Naturheilkunde eingesetzt. Auch die Schulmedizin ist von der Wirkung der Egel überzeugt und setzt sie unter anderem in der Schmerztherapie, Rheumatologie und bei Blutstauungen in der Wiederherstellungs- und Plastischen Chirurgie ein.

Dauer der Behandlung
Anamnese und Aufklärungsgespräch 45 Minuten
Blutegel-Behandlung ca. 2 bis 3 Stunden

Kosten (nach Tarif 590)
Anamnese und Aufklärungsgespräch 45 Minuten (Stundenansatz Fr. 150.–)
Pro Behandlung inkl. Verbandsmaterial Fr. 225.– (pauschal)
zuzüglich Blutegel Fr. 20.– pro Stück

Wichtig
Die Blutegeltherapie wird bei Naturheilpraktikern von der Krankenkasse unter der Methode «Ausleitende Verfahren» vergütet. Wenn Sie bei Ihrer Krankenkasse anfragen, ob eine Hirudotherapie bezahlt werde, fragen Sie nach der Methode «Ausleitende Verfahren» (Nr. 219) unter Naturheilpraktiker TEN (Nr. 131).

Bei dieser Vielzahl von Beschwerden können Blutegel helfen

  • bei schmerzhaften orthopädischen und rheumatischen Erkrankungen

  • bei schmerzhaften Entzündungen an Sehnen und Bändern (Tendinitis, Bursitis)

  • akute und chronische Gelenkschmerzen, zum Beispiel am Knie (Gonarthrose), Arthrose am Daumensattelgelenk (Rhitzarthrose), Tennisarm (Epicondylitis), Golfer-Ellenbogen sowie Achillessehnen-Entzündung aber auch Gicht

  • bei Schmerzen an der Wirbelsäule, hervorgerufen durch Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Ischias oder bei schmerzenden Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich

  • Muskelverspannungen und Myalgien

  • zur Unterstützung bei Bluthochdruck

  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus

  • Erkrankungen mit Durchblutungs-Störungen, wie bei Krampfadern und Besenreisern

  • Blutergüsse, Prellungen, Zerrungen sowie Verstauchungen

  • zur Schmerzreduktion bei Herpes Zoster

  • Verbesserung der Durchblutung und Ausleiten von Schlacken, Stoffwechselabfällen und Giften

Infoflyer zum downloaden
Info-Flyer Blutegel-Therapie (PDF)

Aus der Presse
Zeitungsartikel (PDF)
Video